• Category Archives Aktuelles
  • Absegeln 2023 – Segelsaisonausklang mit Bootstaufe

    Das diesjährige Absegeln fand traditionell wieder am 03.10. statt. Wir trafen uns zunächst am Flaggenmast, um unser neues Motorboot (HV 5) zu taufen. Trotz schlechter Wetterverhältnisse (Sturmböen/Unwetterwarnung) wagte sich die/der Eine oder Andere zumindest für eine kurze Ausfahrt in Hafennähe auch aufs Wasser. Bei Kaffee, Kuchen und Klönschnack über die gemeinsamen Erlebnisse der Segelsaison wurde zu guter Letzt der Vereinsstander von Ulf eingeholt. 

    Das war’s …


  • Freundschaftspokal 2023

    Am vergangenen Wochenende (16.-17.09.23) fand der jährliche Freundschaftspokal in Hohen Viecheln statt. Auch hier waren unsere Opti-B-Segler am Start und haben unseren Verein vertreten. Insgesamt gingen 16 Segler an den Start. Am Samstag wurde der gute Wind ausgenutzt und es fanden 4 Wettfahrten statt, zwei von den Wettfahrten konnte Robin für sich entscheiden. Doch durch schlechtere Starts in den anderen beiden Wettfahrten konnte Robin nicht die Führung übernehmen. Für Tammo lief es am Samstag nicht so gut, da das nicht die Windbedingungen für ihn waren. Trotz der schwierigen Bedingungen für Tammo hat er sein bestes gegeben und war nach dem ersten Tag auf Platz 12.

    Der Sonntag startete erst einmal mit einer Startverschiebung, da absolute Flaute war. Zum Mittag hin kam dann etwas Wind und es konnte noch eine Wettfahrt stattfinden. Diese Wettfahrt hat für unsere Nachwuchssegler nichts mehr im Ergebnis geändert. Im Endergebnis konnte Robin einen staken 3.Platz ersegeln und Tammo hat den 12.Platz belegt. Gewinnen konnte den diesjährigen Freundschaftspokal:

    1. Lenny Peters vom Yachtclub Wieck
    2. Venia Bernstein vom Greifswalder Yachtclub
    3. Robin Fafczynski von Segelsportverein Hohen Viecheln

    Zudem gab es eine U10 Wertung:

    1. Milo Peters vom Yachtclub Wieck
    2. Theo Böhle vom Yachtclub Wismar von 1887
    3. Nick Langner vom Greifswalder Yachtclub

    Alle Weiteren Ergebnisse finden Sie unter Manage2Sail

    Vielen Dank an alle Mitwirkenden und Teilnehmer, dass Sie dazu beigetragen haben, dass es so eine erfolgreiche und schöne Veranstaltung werden konnte. Wir freuen uns, euch im kommenden Jahr wieder, hier in Hohen Viecheln, zu begrüßen.

     


  • Neuer Kreisjugendmeister Opti B vom SVHV

    Am letzten Wochenende (9.-10.09.23) war unsere Opti-B-Seglerjugend mit Trainer Dominik erneut zur Teilnahme an einer Regatta unterwegs – diesmal nach Wismar zum XX. Fair Play Cup 2023. Insgesamt gingen 49 Boote (23 Opti A / 26 Opti B) an den Start. Mangels Wind wurden am Samstag von den geplanten vier Wettfahrten lediglich zwei durchgeführt. Der Sonntag startete mit Nebel in der Wismarer Bucht, so dass die geplanten Wettfahrten zunächst verschoben werden mussten. Schlussendlich konnten aber am späten Vormittag noch zwei Wettfahrten durchgeführt werden. Hoch motiviert waren unsere beiden Opti-B-Segler wieder sehr erfolgreich und belegten in der Gesamtwertung die Plätze 4 (Robin) und 18 (Tammo). Die Wettfahrten am Samstag wurden zugleich auch für die diesjährige Kreisjugendmeisterschaft gewertet. Hier konnte Robin die starke Konkurrenz aus Wismar auf die Plätze verweisen und belegte den ersten Platz!

    Herzlichen Glückwunsch!!!

    Die vollständigen Ergebnisse des XX. Fair Play Cup 2023 sind hier abrufbar: https://www.manage2sail.com/de-DE/event/647099d9-103b-4d22-b517-2abbab7f5a13#!/results?classId=1f91c322-07fe-4830-b44b-f89c6eb97ff7

    Nachfolgend einige Impressionen von der Veranstaltung …


  • Landesjugendmeisterschaft MV 2023

    Am letzten Wochenende (2. – 3. September 2023) fanden die diesjährigen Landesjugendmeisterschaften MV in Ribnitz-Damgarten bei optimalen Windbedingungen unter Beteiligung unserer Seglerjugend statt.

    Die Regatta war für neun Bootsklassen (420er, Pirat, 29er-Skiff, Cadet, Europe, Optimist A, Optimist B, ILCA 4, ILCA) ausgeschrieben und wurde auf drei verschiedenen Kursen auf dem Ribnitzer Bodden durchgeführt. Insgesamt nahmen 294 Boot teil. Aus unserem Verein beteiligten sich in der Bootsklasse ILCA 4 Jaro K. sowie in der Bootsklasse Opti B Tammo K. und Robin F. erfolgreich, um vorrangig weitere Regatta-Erfahrungen zu sammeln. Jaro erzielte in der ILCA 4-Klasse den 30. Platz von insgesamt 34 Teilnehmern. In der Opti B-Klasse erreichte Robin den 55. und Tammo den 68. Platz von insgesamt 89 Teilnehmern.

    Die vollständigen Ergebnisse der LJM MV sind unter der Rubrik „Klassenspezifische Dokumente“ hier abrufbar: https://wettfahrten.net/de-DE/event/4231a663-997f-4acb-9140-f9a79b0fd941/

    Und wie immer – hier noch einige Impressionen …


  • Blaues Band 2023

    Es war wieder so weit, die jährlich Regatta zum blauen Band des Schweriner Außensees wurde bei – schreiben wir einmal – herausfordernden Schwachwindbedingungen ausgetragen. Pünktlich zum ersten Zwölfuhrglockenschlag (der kaum über der Sirene zu hören war) startete das Feld aus unserer Bucht zu einer Inselrunde, um nach getaner Segellei über Kuchen und Grill herzufallen. Von den acht gestarteten Booten schafften es schließlich fünf Boot über die Ziellinie.

    gewonnen hat Thomas
    vor Thomas
    und Thomas mit Thomas :-)

    Großer Dank gebührt Thomas für die Organisation der Regatta und die Siegerehrung!


  • Mitglieder des SVHV bei der ORC-Weltmeisterschaft

    Sicher von vielen unbemerkt fand gerade (4. bis 12. August) vor Kiel-Schilksee, dem Olympia-Zentrum von ’72, die ORC-Weltmeisterschaft mit über 100 Yachten in drei Längen-Klassen statt.

    Auf der WM waren nahezu alle, die international nicht nur im Seesegeln Rang und Namen haben, am Start. Darum soll nicht unerwähnt bleiben, dass drei unserer Vereinsmitglieder an der WM in der Class C (Schiffe mit einer Länge/CDL* von ‪9.860-8.320) ebenfalls am Start waren:
    unser Jugendbetreuer Dominik Eichler auf der Nemo, einer J/88 aus Rostock,
    Antonia Sebastian und Till Zarncke als Steuermann auf der Sputnik, einer Farr 30 aus Stralsund.

    Gleich zu Beginn der Veranstaltung kachelte es dank des Tiefs „Zacharias“ mächtig, es gab Bruch und Abbrüche, im Verlauf der Regattawoche beruhigte sich die Wetterlage zunehmend und es wurden sowohl mehrfach kurze Bahnen als auch Langwettfahrten gewertet.

    Der Offshore Racing Congress (ORC) ist eine internationale Organisation zur Förderung des Hochsee-Segelsports, die ähnlich dem Yardstick, auf Basis von Vermessungsdaten der Schiffe unterschiedliche Yachten bei Regatten vergleichbar macht (mehr dazu beim DSV).

    Die WM haben die o. g. Boote mit respektablen Platzierungen abschließen können. Wer sich weitergehend für dieses Event interessiert, hier einer von vielen Links https://www.dsv.org/nachrichten/2023/08/zur-orc-weltmeisterschaft-vor-kiel-2023-ist-das-who-is-who-der-offshore-szene-versammelt/ zum Thema.

    * CDL: Anders als beim GPH (General Purpose Handicap (GPH), ein durchschnittlicher Zeit-Vergütungsfaktor) gibt der CDL-Wert keine vollständige Auskunft über die Leistungsfähigkeit, sondern bezieht sich ausschließlich auf die Kreuz. Hierzu geht u. a. neben der vermessenen Wasserlinie die errechnete Amwind-Leistung bei zwölf Knoten Wind in die Berechnung ein)

     


  • 12h vor Hohen Viecheln – oder die Suche nach dem Wind

    Das war sie, die jährliche Herausforderung in der Bucht vor Hohen Viecheln. Bei schwachem, zum Teil fehlendem Wind aus gefühlt allen Richtungen konnten innerhalb der zwölf Stunden zwischen sechs und 18:00 Uhr Runden gesammelt werden. Es war mitunter zäh und eine echte Geduldsprobe. Drei Seglerinnen und Segler sind morgens um sechs Uhr gestartet und die vollen 12 Stunden gesegelt. Mario Franke auf der Vivat, Bärbel Sebastian und Oliver Denzer auf Bertha und Tom Deutzmann mit seiner Seascape. Über den Tag sind 11 Boote gezählt worden, die Runden (ungefähr 5,5 km Luftlinie) um die Tonnen gesegelt sind.

    Es war wieder ein enges Rennen. Gewonnen hat Tom Deutzmann mit acht Runden, auf den zweiten Platz segelten Mario Franke und Birgit mit 7,3 Runden (7Runden, eine Tonne), auf Platz drei segelten Oliver Denzer und Bärbel Sebastian mit 7 Runden. Emma Rehwald hat, das soll hier noch besonders erwähnt werden, auf dem Laser vier Runden und den 4. Platz geschafft. Die weiteren Platzierungen können weiter unten nachgelesen werden.

    Abends beim Essen wurden dann die Heldengeschichten erzählt: wer welchen Windstrich erwischte und an allen vorbei gesegelt ist, wer sich unkontrolliert um die eigene Achse gedreht hat, welcher Gennacker nicht ordentlich stand und viele andere mehr.

    Hier einige Bilder (vielen Dank an alle Zusender)

    Zu guter Letzt, es gab natürlich auch Ergebnisse:

    Platz Teilnehmer Runden gesegelte Zeit Boot Bootsname
    1 Thomas D. 8 6:10 – 17:50 SC 18 VLV 535
    2 Mario u. Birgit 7 + 1 Marke 6:10 – 18:00 Jantar 21 Vivat
    3 Bärbel u. Olli 7 6:00 – 18:00 R-Kreuzer Bertha
    4 Emma 4 9:35 – 15:30 ILCA 6 Harpmer
    5 Tim, Dirk u. Arne 2 10:30 – 14:11 R-Kreuzer Seepierd
    6 Thomas E. 2 12:33 – 16:47 Jantar 21 Bellisama
    7 Moni 2 8:15 – 14:30 Sportina 6.5 Mrs. Big
    8 Micha 2 10:24 – 14:45 Jantar 21 Baba Jaga
    9 Thomas F. u. Familie 1 11:30 – 14:30 P-Kreuzer Daddeldu
    10 Alberto, Mandy, Marlene u.  Leonora 1 11:45 – 16:00 Wegu Seamonkey
    11 Arne (mit „Papa“) fast bis zur ersten Marke 16:30 – 17:00 Opti Käpt’n Gelb

     


  • Blaues Band des Schweriner Außensees – Ausschreibung

    Ausschreibung

    Blaues Band des Schweriner Außensees

    am Samstag, 02. September 2023

    Veranstalter: Segelsportverein Hohen Viecheln e. V. – Uferweg 2, 23996 Hohen Viecheln
    Segelrevier: Schweriner Außensee
    Bootsklassen: alle Wasserfahrzeuge unter Segel (außer Optis)
    Meldestelle: regatta(ät)svhv(Punkt)de
    Fragen/Rücksprachen: sportwart(ät)svhv(Punkt)de

    Meldeschluss: bis Samstag, 02.09.2023, Bitte vorher anmelden, damit wir planen können
    Anmeldung: Samstag, 02.09.2023 bis 10.00 Uhr
    Start: Samstag, 02.09.2023 12:00 Uhr
    Startgebiet: vor dem Hafen des SVHV

    Steuermannsbesprechung / Kursausgabe gegen 11:00 Uhr im Hafen des SVHV

    Wertungen/Wettfahrten: Es findet eine Langstreckenwettfahrt statt.
    Wander-Preise: Blaues Band des Schweriner Außensees (über alles), Blaues Band der Einrumpf-Boote / Jollen (ohne Optimisten!)

    Haftung: Die Meldung zur Regatta gilt gleichzeitig als Erklärung, dass die Yacht und die Besatzung allen damit verbundenen Anforderungen und Vorschriften entsprechen.
    Haftungsausschluss: 230902 Haftungsausschluss. Zudem wird die Einwilligung zu Bild-Veröffentlichungen benötigt.
    Sicherheitsvorschriften: Alle Steuerleute sind für die ordnungsgemäße Ausrüstung des Segelbootes selbst verantwortlich. Er hat dafür zu sorgen, dass sich ausreichende und zweckmäßige Rettungsmittel an Bord befinden.
    Führerscheine: Steuerleute aus der Bundesrepublik Deutschland müssen im Besitz des Führerscheins sein, der für das Segelrevier vorgeschrieben ist. Ausländische Steuerleute müssen den Führerschein besitzen, den ihr Landesverband vorschreibt.
    Haftung: Die Haftung des Veranstalters ist gemäß gesonderten Haftungsausschluss beschränkt. Eine Teilnahme an der Regatta kann nur bei Vorlage des unterschriebene (bei Minderjährigen durch die Sorgeberechtigten) Haftungsausschluss erfolgen.

    Wir freuen uns auf euch.


  • Trainingslager in Wismar

    Die Wismarbucht entdecken, das war das Motto des diesjährigen Sommer-Segel-Camps für fünf Segler und Seglerinnen unserer Vereinsjugend in der Zeit vom 26. – 30. Juli 2023.

    Gemeinsam mit ihren Trainern machten sie sich auf den Weg zum Yachtclub Wismar. Aufgrund einer Kooperation nahmen drei weitere Opti-Kinder aus diesem Verein am Camp teil. Nachdem die Zelte aufgebaut waren, begann auch schon die Segelpraxis. Trainiert wurde vor allem das Segeln auf der Ostsee in der Wismarbucht. Die einzelnen Trainingsfahrten führten u. a. zum Betonschiff, nach Timmendorf sowie Kirchdorf, wo es zur Stärkung der Motivation leckeres Eis bzw. leckere Fischbrötchen zu genießen gab. Die Wetterbedingungen hätten allerdings durchaus besser sein können.

    Auch die Freizeit sollte nicht zu kurz kommen. Hier wurden viele gemeinsame Aktivitäten durchgeführt, z. B. Spieleabende. Am Samstag fand dann auch noch ein gemeinsamer Grillabend mit den Eltern statt.

    Für das gute Gelingen des Sommer-Segel-Camps haben viele helfende Hände beigetragen. Besonderer Dank geht jedoch an Trainer Dominik, der das Camp von Anfang bis Ende durchgehend betreute.

    Und wie immer folgen einige Impressionen …


  • Freundschaftspokal 2023

    Liebe Leute, hier die Ausschreibung unseres alljährlichen Freundschaftspokals am 16.und 17. September 2023. Bitte lest sorgfältig die u.g. Ausschreibung und füllt die Dokumente bei m2s (Haftungsausschluss, Einwilligung Datenschutz …) vorab korrekt aus und schaut bitte auch regelmäßig auf unserer Seite nach Aktualisierungen.

    Für Rückfragen, Anregungen und sonstiges stehen wir euch natürlich gern zur Seite (regatta(at)svhv(punkt)de) und hoffen auf eine erfolgreiche und tolle Veranstaltung.

    Anmeldung: https://www.manage2sail.com/de-de/event/4443163f-75dc-4e2c-bc8b-46b13e9c7b3e#!/

    Veranstalter: Segelsportverein Hohen Viecheln e.V.
    Veranstaltungswebseite: http://www.svhv.de/freundschaftspokal-2023/ und Meldeseite https://www.manage2sail.com/de-de/event/4443163f-75dc-4e2c-bc8b-46b13e9c7b3e#!/
    Wettfahrtleiter: Alberto Brüning – SVHV
    Vorsitzender des Protestkomitees: Till Zarncke – SVHV
    Die Bezeichnung [NP] kennzeichnet eine Regel, deren Verletzung kein Grund für einen Protest durch ein Boot ist. Dies ändert WR 60.1(a).

     Ausschreibung zum

    Freundschaftspokal

    am Samstag, 16. September 2023

    und Sonntag, 17. September 2023

    Wettfahrtleiter: Alberto Brüning – SVHV
    Vorsitzender des Protestkomitees: Till Zarncke – SVHV

    Die Bezeichnung [NP] kennzeichnet eine Regel, deren Verletzung kein Grund für einen Protest durch ein Boot ist. Dies ändert WR 60.1(a).

    1

    Regel

    1.1

    Die Regatta unterliegt den Regeln, wie sie in den „Wettfahrtregeln Segeln“ festgelegt sind.

    1.2

    Näheres regelt die Segelanweisung.

    2

    Werbung

    2.1

    Es gilt die World Sailing Regulation 20.

    2.2

    [NP] [DP] Boote können verpflichtet werden, vom Veranstalter gewählte und gestellte Werbung anzubringen.

    3

    [NP] [DP] Teilnahmeberechtigung und Meldung

    3.1

    Die Regatta ist für folgende Klassen:

    Optimist A

    Optimist B

    Optimist C (Anfänger mit Coachmöglichkeit, siehe 1.2)

    3.2

    Der Schiffsführer muss abhängig vom Schiff entweder einen gültigen DSV-Führerschein, Jüngstensegelschein, Sportsegelschein oder einen für das Fahrtgebiet vorgeschriebenen oder empfohlenen amtlichen und gültigen Führerschein besitzen. Bei Mitgliedern anderer nationaler Verbände gilt ein entsprechender Befähigungsnachweis ihres Landes.

    3.4

    Jedes Mannschaftsmitglied muss Mitglied eines Vereins seines nationalen Mitgliedsverband von World Sailing sein. [Jeder, einem deutschen Verein angehörende Teilnehmer, muss sich über die Internetseite des Deutschen Segler-Verbandes registriert haben.]

    3.5

    Teilnahmeberechtigte Boote melden, indem sie sich für die Veranstaltung bei manage2sail eintragen.

    4

    Meldegebühr

    4.1

    Die geforderten Meldegebühren sind im folgenden aufgelistet:

    Klasse                Meldegebühr

    Optimist A          20,00 EUR (bis 26.08.2023, ab 27.08.2023 25,00 EUR)

    Optimist B          20,00 EUR (bis 26.08.2023, ab 27.08.2023 25,00 EUR)

    Optimist C          20,00 EUR (bis 26.08.2023, ab 27.08.2023 25,00 EUR)

    Überweisung: Sparkasse Mecklenburg-Nordwest, BIC:NoLADE21WIS, IBAN: DE25 1405 1000 1200 0068 08 (Angabe des Teilnehmernamens und Segelnummer)

    In dieser Gebühr ist ein warmes Abendessen enthalten.

    Die Zahlung des Meldegeldes muss mit der Meldung erfolgen. Der Anspruch auf Zahlung des Meldegeldes entfällt nicht durch Rücknahme der Meldung oder durch Fernbleiben des Bootes. Das Meldegeld wird nur bei Zurückweisung der Meldung zurückerstattet oder wenn der Veranstalter die Veranstaltung oder Klasse absagt.

    4.2

    weitere Gebühren:

    Ein weiteres warmes Abendessen kann bei der Anmeldung für weitere 5 € erworben werden.

    4.3

    Zur Anmeldung ist dieses Dokument, der Haftungsausschluss und die Datenerklärung – bitte nicht vergessen! (im Meldeportal zum Ausfüllen und Herunterladen verfügbar) – unterschrieben mitzubringen!

    5

    Zeitplan

    5.1

    Anmeldung im Org-Büro

    Freitag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

    Samstag von 09:00 Uhr bis 10:45 Uhr

    5.2

    Steuermannsbesprechung, Ausrüstungskontrolle und Veranstaltungsvermessung

    Siehe Aushang an der offiziellen Tafel für Bekanntmachungen auf der Terrasse.

    5.3

    Wettfahrten

    Es sind bis zu acht Wettfahrten geplant. An einem Wettkampftag können bis zu sechs Wettfahrten abgeschlossen werden

    5.4

    Startzeiten

    Die erste Startzeit ist geplant:

    Samstag 13:00 Uhr

    Sonntag 10:00 Uhr

    Weiteres regelt die Segelanweisung.

    5.5

    Letzte Startmöglichkeit

    Samstag 17:30 Uhr

    Sonntag 12:00 Uhr

    6

    Vermessungen

    Jedes Boot muss einen gültigen Messbrief vorweisen. Es werden Kontrollvermessungen, aber keine Erstvermessungen durchgeführt.

    7

    Segelanweisung

    Die Segelanweisung ist ab 27.08.2023 bei manage2sail hinterlegt. Exemplare liegen bei der Anmeldung vor.

    8

    Veranstaltungsort

    Schweriner Außensee.

    Näheres regelt die Segelanweisung, bzw. die Steuermannsbesprechung.

    9

    Bahnen

    Näheres regelt die Segelanweisung.

    10

    Wertung

    Bei weniger als 4 abgeschlossenen Wettfahrten ist die Gesamtwertung eines Bootes gleich der Summe seiner Wertungen in den Wettfahrten. Bei 4 und mehr abgeschlossenen Wettfahrten ist die Gesamtwertung eines Bootes gleich der Summe seiner Wertungen mit Ausschluss seiner schlechtesten Wertung.

    11

    Datenschutz

    Hier eine kurze Erklärung, was wir an Daten erheben und mit denen tun.

    12

    Preise

    Optimist B: Gestifteter Wanderpokal der Gemeinde Hohen Viecheln

    Optimist A: Gestifteter Wanderpokal der Firma Malzahn-Montagen

    Optimist A u12 , Optimist B u9

    Alle Sonderwertungen ab drei Teilnehmer der Gruppe.

    13

    Funkverkehr

    Außer im Notfall darf ein Boot während der Wettfahrt weder Sprachmitteilungen noch Daten senden noch Sprachmitteilungen oder Daten empfangen, die nicht allen Booten zur Verfügung stehen.

    14

    [NP][DP]Sicherungsboote/ Boote unterstützender Personen 

    Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass alle Motorboote ein amtliches bzw. amtlich anerkanntes Kennzeichen gem. der „Verordnung über die Kennzeichnung von auf Binnenschifffahrtsstraßen verkehrenden Kleinfahrzeugen“ führen müssen.

    Diese Boote sind beim Veranstalter anzumelden.

    15

    Haftung 

    Die Meldung zur Regatta gilt gleichzeitig als Erklärung, dass das Boot und die Besatzung allen damit verbundenen Anforderungen und Vorschriften entsprechen.

    Die Haftung des Veranstalters ist gemäß gesonderten Haftungsausschluss beschränkt. Eine Teilnahme an der Regatta kann nur bei Vorlage des unterschriebene (bei Minderjährigen durch die Sorgeberechtigten) Haftungsausschluss erfolgen.

    16

    Unterkunft

    Geeignete Zeltmöglichkeiten sind auf dem Vereinsgelände nur sehr begrenzt vorhanden, daher bei Bedarf mit Fremdenverkehrsverein Jugendherberge Flessenow http://www.schwerinersee.de/index.php/main

    oder unter (03866) 82400 direkt Kontakt aufnehmen.

    17

    [NP][DP]Parkplätze

    Leider stehen nur sehr begrenzt Parkmöglichkeiten am Gelände zur Verfügung, darum sollen PKW nach dem Entladen oben auf dem Parkplatz vor der Bahnschranke abgestellt werden!

    19

    [NP][DP] Hafenordnung

    Das Gelände und Revier (Regel 55!) ist unbedingt sauber zu halten, Müll in den dafür vorgesehenen Behältnissen zu entsorgen oder ggf. wieder mitzunehmen. Wir haben keine Möglichkeiten, alte Campingmöbel, Zelte oder sonstigen Schrott zu entsorgen.

    Das Befahren der Liegewiese mit KFZ ist nicht gestattet. Anhänger und Trailer sollen wegen des Verletzungsrisikos während der Regatta nicht auf der Bootswiese stehen bleiben, sondern auf den Parkplatz vor dem Tor abgestellt werden.
    Vor dem Bahnübergang befinden sich ausreichend Parkmöglichkeiten für PKW.

    Hunde sind an der Leine auf dem Gelände zu halten.

    20

    [DP] Versicherung

    Alle teilnehmenden Boote müssen eine gültige Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 1,5 Mio € pro Veranstaltung oder dem Äquivalent davon haben.

    21

    Weitere Informationen

    Weitere Informationen sind auf Anfrage über regatta(at)svhv(punkt)de erhältlich.

    Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

    (Version 2023, v. 20.07.2023)


  • 66. Sternberger Städtevergleichswettkampf

    Heute geht es wieder los … 

    … sagten sich am vergangenen Wochenende (10./11.06.23) unsere Nachwuchssegler Emma, Jaro, Robin und Tammo mit ihrem Trainer Dominik und fuhren voll motiviert diesmal zur Regatta nach Sternberg.

    Beim 66. Sternberger Städtevergleichskampf traten knapp 20 Boote der Klasse ILCA 4 und knapp 30 Boote der Klasse Optimist an, um bei optimalen Bedingungen am Samstag drei Wettfahrten sowie am Sonntag eine Wettfahrt auf einem olympischen Dreieckskurs erfolgreich zu absolvieren.

    In der Bootsklasse ILCA 4 belegte Emma den 5. und Jaro den 15. Platz. Bei den Optimisten landete Robin auf Platz 13 und Tammo auf Platz 16.

    Herzlichen Glückwunsch – eine großartige Leistung! 

    Neben Urkunden gab es auch noch kleine Präsente für alle Teilnehmer. So konnte sich besonders Emma über ihren neuen Verklicker freuen.  

    Alle Ergebnisse sind hier online abrufbar. 

    Und hier – wie immer – noch einige Impressionen vom Event:


  • 49. Vereinsgeburtstag/Vereinsfest

    Am Samstag heben wir im Verein unseren 49. Vereinsgeburtstag mit unserem jährlichen Vereinsfest gefeiert. Nach einer kleinen Ausfahrt einmal um die Insel Lieps, habe wir bei reichlich Kaffee und Kuchen gefeiert. Die vielen Kuchen wurden von unseren Mitgliedern in reichlicher Anzahl mitgebracht. Hierbei wurde natürlich auch in einer längeren rede von unserer Vereinsvorsitzenden das letzte Jahr Revue passieren gelassen. Besonders wurde hierbei natürlich auf die vielen Arbeiten die die Sanierung des Vereinsgebäudes bisher gekostet hat, eingegangen. Gedankt wurden dabei natürlich auch unseren Spendern, ganz besonders ist hierbei der Apotheker Joachim Poppe hervorzuheben, der mit einer großzügigen Geldspende vieles überhaupt erst möglich gemacht hat. Außerdem muss Hendryk Steinhagen von Ascona Bauelemente gedankt werden, der uns ganz selbstlos mehrere Fenster ausgetauscht und ein neues in der Küche eingebaut hat. Und natürlich unserem langjährigem Mitglied Mitglied Reinhold Berg von KüchenDirekt aus Ventschow der uns die neue Küche und die Einrichtung des Tresens eingebaut hat. Und natürlich unseren zahlreichen helfenden Mitgliedshänden, die von Elektrik über Schleif-, Putz- und Spachtelarbeiten bis hin zu abschließenden Malerarbeiten so ziemlich jedes Gewerk in Eigenleistung erledigt haben. Auch die Putz-, Aus- und Aufräumarbeiten vor, währenddessen und im Anschluss wurden von vielen helfenden Händen geleistet.

    Anschließend gab es entspanntes Fachsimpeln, zwischendurch wurde leckeres vom Grill kredenzt und mit zahlreichen Salaten, die wiederum von den Mitgliedern gestellt wurden, angereichert, Bevor der Abend dann in Ruhe ausklingen gelassen wurde.

    Achja. Nächstes Jahr feiern wir den 50. Vereinsgeburtstag. Da kommt großes auf uns zu :-D.

    Anbei noch ein paar Bilder von dem Event:

     


  • Schnuppertag

    Samstag 3. Juni 2023, „Wir kommen wieder!“ riefen viele Kinder am Ende eines tollen Tages am Schweriner Außensee. Wie in jedem Jahr hat der SVHV am Samstag Kinder und Jugendliche zu einem Schnuppertag Segeln eingeladen. Die Kinder konnten einen kleinen Parcours durchlaufen und die ersten Knoten üben, im Hafenbecken im Optimisten paddeln und auf dem Karussel schauen, wie eine Wende gelingt.

    Nach einem Imbiss mit Grillwurst und Limonade zog unser Trainer Dominik die Kinder im Opti hinter unserem Motorboot für erste Erfahrugen mit Pinne und Ruder her.

    Insgesamt haben die Mitglieder des SVHV 1.000 Handzettel verteilt, die Handzettel wurden außerdem in den umliegenden Schulen verteilt, in der Sparkasse und Apotheke ausgehängt.

    Unser Ziel: Kinder fürs Segeln begeistern und auf diese Weise Nachwuchs gewinnen. Der Schnuppertag Segeln wurde großzügig auch als Maßnahme im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

    Wir machen weiter, allen Unterstützern und natürlich auch den Teilnehmenden herzlichen Dank für den tollen Nachmittag.


  • Auf zur nächsten Regatta …

    … nach Plau am See hieß es für unsere beiden Opti-B-Nachwuchssegler Robin und Tammo, deren Trainer Dominik und Familienangehörigen in der Zeit vom 18. – 21. Mai 2023.

    Zunächst wurde im Vorfeld der Regatta am Donnerstag und Freitag gemeinsam mit den ebenfalls teilnehmenden Vereinsmitgliedern des Yachtclubs Wismar 61 e.V. trainiert, denn vorab mussten sich ja unsere beiden Nachwuchssegler mit dem neuen Revier vertraut machen. Dabei stand auch die Segel-Praxis im Fokus.

    Die Regatta fand schließlich am Samstag und Sonntag statt. Gemeldet waren fast 200 Teilnehmer der Bootsklassen Opti A und B. Bevor es jedoch so richtig losging, erfolgte das imponierende gemeinsame Auslaufen aus dem Stadthafen über die Elde zum Plauer See im Schleppverband an zahllosen Schaulustigen vorbei.

    Am ersten Regatta-Tag frischte der Wind bei anständigen Wellen ordentlich auf. Dennoch konnten drei Wettfahrten absolviert werden. Am nächsten Tag waren die Wetter- und Windbedingungen etwas moderater; es wurden zwei weitere Wettfahrten durchgeführt.

    Aufgrund der vorherrschenden Bedingungen und des großen Teilnehmerfeldes war die Regatta eine besondere Herausforderung für unsere beiden Nachwuchssegler, die sie mit der Teilnahme an allen fünf Wettfahrten erfolgreich gemeistert haben. Herzlichen Glückwunsch.

    Auch diese Regatta-Teilnahme hat wieder viel Positives und Neues sowie ganz sicher einen bleibenden Eindruck hinterlassen – also: Auf zur nächsten Regatta!

    Alle Ergebnisse der Opti B – Teilnehmer sind hier online abrufbar.

    Nachfolgend einige Impressionen:


  • Ansegeln 2023

    Am 1. Mai findet bei uns das traditionelle Ansegeln statt. Nach dem Insel-Lieps-Pokal für die Jugend an den beiden vorhergehenden Tagen, ging es nun für die „Erwachsenen“ auf den See. Bei schönstem Segelwetter sind fast alle bereits gewasserten Boote zu einer kleinen Runde um die Insel Lieps aufgebrochen. Anschließend gab es mit dem ebenfalls traditionellen Kaffee und Kuchen, danke hier an die zahlreichen Kuchenspender, den krönenden Abschluss eines anstrengenden, aber auch sehr schönen, langen Wochenendes. Auf eine schöne, lange Segelsaison.


  • 42. Insel-Lieps-Pokal 2023

    Am vergangenen Wochenende fand bei herrlichstem Wetter der 42. Insel-Lieps-Pokal statt. Wie erwartet leider nur mit wenigen Teilnehmenden, aber dafür wurden die zehn Starter im ILCA4/Laser 4.7 mit besten Bedingungen belohnt. Gewonnen hat Jelen Tadeus Kort vom SCS. Die vollständigen Ergebnisse finden sich unter manage2sail im Event.

    Allen Teilnehmern und Unterstützenden einen herzlichen Dank und bis hoffentlich mit mehr Teilnehmern zum nächsten Jahr.

    Hier noch einige Bilder der zwei Tage inkl. der Siegerehrungen:

    Fotos: Thomas Rehwald


  • Toller Regatta-Start für unsere Opti-Kids

    10. und 13. Platz beim Mini-Nord-Cup in Schwerin

    Am 22. und 23. April 2023 traten unsere beiden Opti-Kids Tammo Kandulski und Robin Fafczynski zu ihrer ersten auswärtigen Regatta an. Ziel des sportlichen Ausfluges war der Mini-Nord-Cup am Schweriner Innensee.

    Bei anspruchsvollen Windbedingungen mit kräftigen Böen (bis 6 Bft), herrlichem Sonnenschein und milden Temperaturen wurden am Samstag drei Wettfahrten auf einem Up-and-Down-Kurs durchgeführt. Ganz anders hingegen am Sonntag: Der Tag begann mit Regen, es war deutlich kühler und erst gegen Mittag klarte es auf. Auch die Windbedingungen hatten sich zum Vortag drastisch geändert, denn es herrschte nahezu Flaute. Daher konnte letztendlich auch nur eine Wettfahrt auf einem verkürzten Kurs absolviert werden.

    In der Gesamtwertung belegten unsere beiden Segler die Plätze 10 und 13 von 23 Opti B. Ein toller Erfolg nach der langen Winterpause – Herzlichen Glückwunsch! Auch an Trainer Dominik Eichler!

    Schlussendlich gab es nur Gewinner, denn jeder Opti-Teilnehmer erhielt neben einer Urkunde auch einen Pokal. Die bei der Teilnahme erlangten Erfahrungen und seglerischen Fähigkeiten bleiben unseren beiden Optimisten sicherlich in nachhaltiger Erinnerung.

    Die vollständigen Ergebnisse sind hier abrufbar: manage2sail