• Category Archives Berichte
  • Regatta in Sternberg

    In der Zeit vom 15. – 16. Juni 2024 nahmen unsere jungen Segler (Jaro, Robin, Tammo und Johann) an einer Regatta für die Bootsklassen Ixylon, ILCA 4 + 6 und Opti B auf dem Sternberger See (67. Sternberger Städtevergleich) teil.

    Die teilweise sehr kräftig ausfallenden Schauer – es regnete wie aus Eimern – verbunden mit stürmischen Böen verlangten am Samstag den Teilnehmenden besonderes Durchhaltevermögen ab. Der Regattastart wurde aufgrund ständig drehender Winde verschoben. Schlussendlich wurden trotz widriger Wetterverhältnisse zwei Wettfahrten durchgeführt.

    Der Sonntag zeigte sich trotz drehender Winde zunächst sehr freundlich, so dass zwei verkürzte Wettfahrten stattfinden konnten.

    Für Johann war es die erste Teilnahme an einer Regatta, die er – trotz der schwierigen Witterungsbedingungen – bewältigte. Das beste Ergebnis unserer Teilnehmer konnte diesmal Tammo (Opti B) mit Platz 10 von 44 erzielen. Herzlichen Glückwunsch!

    Die Gesamtergebnislisten sind abrufbar unter:

    https://www.manage2sail.com/de-DE/event/7b80de63-2c2e-4bc6-848c-819468091f6c#!/results?classId=97cbc6eb-c1a2-4b7f-8c61-bd8f02748b11


  • Jugend-Segel-Trainings-Wochenende

    Am Wochenende vom 8. – 9. Juni 2024 herrschte wieder reges Treiben auf unserem Vereinsgelände, denn die Jugendabteilung hatte ein Segel-Trainings-Wochenende für unsere erfahrenen Opti- und ILCA-Segler organisiert. Für die Betreuung hatten sich Dominik, Alberto, Thomas F. und unser ehemaliger Vereinskamerad „Otto“ zur Verfügung gestellt.

    Gegen 10 Uhr am Samstag starteten wir gemeinsam mit dem Aufbau der Boote. Bei frischer Brise aus Südwest ging es dann aufs Wasser. Das erklärte Ziel des ersten Tages, die Umsegelung der Insel Lieps, konnte zunächst nicht verfolgt werden, da diverse Teilnehmende schon unmittelbar nach der Hafenausfahrt kenterten.

    Frei nach dem Motto „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen“ gelang es dann beim zweiten Anlauf und etwas nachlassendem Wind gemeinsam zunächst Richtung Marina Bad Kleinen zu segeln. Dort war als kleiner Motivationsschub eine Pause am Eisstand vorgesehen, um anschließend das ausgegebene Tagesziel zu realisieren.

    Nachdem alle wieder erfolgreich den Vereinshafen erreicht hatten, wurden die Zelte für die Übernachtung aufgebaut. Der sich anschließende Grillabend mit den Eltern wurde als „Potluck Party“ gestaltet und von Allen als sehr gesellig empfunden.

    Der nächste Morgen begann vereint mit Frühsport und einem ausgiebigen Frühstück. Da der Wind nach wie vor ordentlich blies, wurde auf dem Wasser ein kurzes „Intensivtraining“ in der Nähe unseres Hafens angeboten, an Land die Vereinsjolle ertüchtigt und anschließend das Trainingswochenende am frühen Nachmittag beendet.

    Vielen Dank an Alle, die mit Rat und Tat zum erfolgreichen Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben!

    Das nächste Segel-Trainings-Lager der Jugendabteilung wird in der 31. Kalenderwoche stattfinden.

    Und es folgen – wie stets – einige Impressionen:


  • Kids – Probesegeln

    Posted on by TomFaf

    Zum ersten „Probetraining“ nach unserem „Schnuppertag“ fanden sich neun neue Kinder bei herrlichem Frühjahrswetter am 16.05.2024 auf unserem Vereinsgelände ein.

    Nach einem Rundgang über das Gelände begann dann auch schon die erste Trainingseinheit unter fachkundiger Anleitung unserer Trainer Dominik und Alberto, mit dem Ziel, die Kinder zunächst spielerisch und kindgerecht an die Grundlagen des Segelns heranzuführen. Neben dem richtigen Anlegen der Schwimmwesten wurden auch schon einige Knoten und Fachbegriffe geübt. Insgesamt war es ein schöner Nachmittag und wir hatten alle viel Spaß.

    Das Probetraining findet weiterhin zunächst jeden Donnerstag ab 16.30 Uhr statt.


  • Verlängertes Regatta-Wochenende in Plau am See

    Posted on by TomFaf

    Auch in diesem Jahr starteten unsere beiden Opti-Regatta-Segler an Christi Himmelfahrt in Richtung Mecklenburger Seenplatte, um bei sonnigem Frühlingswetter im Vorfeld der Teilnahme am 19. Plauer Opti-Cup gemeinsam mit den Teilnehmenden vom Yachtclub Wismar trainieren zu können.

    Zum offiziellen Regattastart am Samstag herrschte leider Flaute, so dass der Start der ersten Wettfahrt abgebrochen werden musste. In der sich anschließenden dreistündigen Wartezeit auf dem Wasser mussten die knapp 200 Teilnehmenden viel Geduld aufbringen. Schlussendlich konnte dann nachmittags doch noch eine Wettfahrt bei schwachem Wind absolviert werden.

    Am Sonntag waren optimale Segelbedingungen bei ebenfalls herrlichem Sonnenschein und mäßiger bis frischer Brise, so dass noch drei weitere zügige Wettfahrten mit durchaus beachtlichen Ergebnissen unserer beiden Teilnehmer durchgeführt werden konnten.

    Im Gesamtergebnis erzielte Robin Platz 35 und Tammo Platz 43 von 88 Teilnehmern (Opti B). Das ist eine sehr deutliche Steigerung zum Vorjahresergebnis.

    Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.

    Link zur Ergebnisliste

    https://www.manage2sail.com/de-DE/event/323974e9-b22b-4c8c-ac41-55c3755acfbc#!/results?classId=11a25b63-7cf1-4fad-a600-905c990fc8da

    Und wie immer folgen hier noch einige Impressionen vom Event:


  • Schnuppersegeln 2024

    Posted on by TomFaf

    Um neue Kinder und Jugendliche für den Segelsport zu begeistern luden wir zum „Schnuppersegeln“ am Samstag, dem 4. Mai 2024, Kinder ab 7 Jahren aus den umliegenden Orten ein. Trotz des nicht so schönen Wetters folgten dieser Einladung viele Kinder mit ihren Eltern, so dass insgesamt mehr als 40 Personen vor Ort waren.

    Ab 11.00 Uhr konnten sich die Kinder und Jugendlichen rund ums Segeln informieren sowie den Verein kennenlernen. Unter fachkundiger Anleitung auch unserer jungen Vereinsmitglieder wurden Knoten geübt und die Optis vorgestellt. Auch konnten erste praktische Erfahrungen auf dem „Opti-Karusell“ an Land gemacht werden. Nach einer kurzen Mittagspause bei Bratwurst, Kuchen und Getränken ging es dann weiter mit dem praktischen Teil im Hafenbecken des Vereins. Trotz Flaute wurde auch eine kleine Segel-Ausfahrt im Schlepp des Motorbootes organisiert.

    Das erste „Probetraining“ findet am Donnerstag, dem 16. Mai 2024, um 16.30 Uhr statt – Wir freuen uns auf Euch!

    Vielen Dank an alle tatkräftigen Helfer, die zu dieser rundum gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.

     


  • Regatta-Start für unsere Opti-Kids

    Die Regatta-Saison startete für unsere Opti-Kids Tammo und Robin unter fachkundiger Anleitung durch Trainer Dominik mit der Teilnahme an der 34. Schanzenberger Optiregatta in unserem Nachbarbundesland Schleswig-Holstein auf dem nördlichen Ratzeburger See in der Zeit vom 27.-28.04.2024.

    Insgesamt waren laut Veranstalter 76 Teilnehmende (Opti A + B) aus 22 Vereinen am Start. Die Wettfahrten fanden bei durchweg angenehmen Wetterverhältnissen und gutem Wind, der am Samstag mehrfach drehte, statt.

    Tammo absolvierte alle sechs durchgeführten Wettfahrten und Robin drei. In der Gesamtwertung Opti B belegten unsere beiden Segler die Plätze 27 (Tammo) und 31 (Robin). Nach der langen Winterpause war diese Regatta ein idealer Einstieg in die Saison.

    Die vollständigen Ergebnisse sind hier abrufbar: https://www.manage2sail.com/de-DE/event/schanzenbergeropti24#!/results?classId=optib


  • Freundschaftspokal 2024

    Liebe Leute, hier die Ausschreibung unseres alljährlichen Freundschaftspokals am 21.und 22. September 2024. Bitte lest sorgfältig die u.g. Ausschreibung und füllt die Dokumente bei m2s (Haftungsausschluss, Einwilligung Datenschutz …) vorab korrekt aus und schaut bitte auch regelmäßig auf unserer Seite nach Aktualisierungen.

    Für Rückfragen, Anregungen und sonstiges stehen wir euch natürlich gern zur Seite (regatta(at)svhv(punkt)de) und hoffen auf eine erfolgreiche und tolle Veranstaltung.

    Anmeldung: https://www.manage2sail.com

    Veranstalter: Segelsportverein Hohen Viecheln e.V.
    Veranstaltungswebseite: http://www.svhv.de/freundschaftspokal-2023/ und Meldeseite https://www.manage2sail.com/de-DE/event/e183e5c8-59be-4974-8ecb-bd080138cfd7#!/
    Wettfahrtleiter: Alberto Brüning – SVHV
    Vorsitzender des Protestkomitees: Till Zarncke – SVHV
    Die Bezeichnung [NP] kennzeichnet eine Regel, deren Verletzung kein Grund für einen Protest durch ein Boot ist. Dies ändert WR 60.1(a).

     Ausschreibung zum

    Freundschaftspokal

    am Samstag, 21. September 2024

    und Sonntag, 22. September 2024

    Wettfahrtleiter: Alberto Brüning – SVHV
    Vorsitzender des Protestkomitees: Till Zarncke – SVHV

    Die Bezeichnung [NP] kennzeichnet eine Regel, deren Verletzung kein Grund für einen Protest durch ein Boot ist. Dies ändert WR 60.1(a).

    1

    Regel

    1.1

    Die Regatta unterliegt den Regeln, wie sie in den „Wettfahrtregeln Segeln“ festgelegt sind.

    1.2

    Näheres regelt die Segelanweisung.

    2

    Werbung

    2.1

    Es gilt die World Sailing Regulation 20.

    2.2

    [NP] [DP] Boote können verpflichtet werden, vom Veranstalter gewählte und gestellte Werbung anzubringen.

    3

    [NP] [DP] Teilnahmeberechtigung und Meldung

    3.1

    Die Regatta ist für folgende Klassen:

    Optimist A

    Optimist B

    Optimist C (Anfänger mit Coachmöglichkeit, siehe 1.2)

    3.2

    Der Schiffsführer muss abhängig vom Schiff entweder einen gültigen DSV-Führerschein, Jüngstensegelschein, Sportsegelschein oder einen für das Fahrtgebiet vorgeschriebenen oder empfohlenen amtlichen und gültigen Führerschein besitzen. Bei Mitgliedern anderer nationaler Verbände gilt ein entsprechender Befähigungsnachweis ihres Landes.

    3.4

    Jedes Mannschaftsmitglied muss Mitglied eines Vereins seines nationalen Mitgliedsverband von World Sailing sein. [Jeder, einem deutschen Verein angehörende Teilnehmer, muss sich über die Internetseite des Deutschen Segler-Verbandes registriert haben.]

    3.5

    Teilnahmeberechtigte Boote melden, indem sie sich für die Veranstaltung bei manage2sail eintragen.

    4

    Meldegebühr

    4.1

    Die geforderten Meldegebühren sind im folgenden aufgelistet:

    Klasse                Meldegebühr

    Optimist A          20,00 EUR (bis 26.08.2024, ab 27.08.2024 25,00 EUR)

    Optimist B          20,00 EUR (bis 26.08.2024, ab 27.08.2024 25,00 EUR)

    Optimist C          20,00 EUR (bis 26.08.2024, ab 27.08.2024 25,00 EUR)

    Überweisung: Sparkasse Mecklenburg-Nordwest, BIC:NoLADE21WIS, IBAN: DE25 1405 1000 1200 0068 08 (Angabe des Teilnehmernamens und Segelnummer)

    In dieser Gebühr ist ein warmes Abendessen enthalten.

    Die Zahlung des Meldegeldes muss mit der Meldung erfolgen. Der Anspruch auf Zahlung des Meldegeldes entfällt nicht durch Rücknahme der Meldung oder durch Fernbleiben des Bootes. Das Meldegeld wird nur bei Zurückweisung der Meldung zurückerstattet oder wenn der Veranstalter die Veranstaltung oder Klasse absagt.

    4.2

    weitere Gebühren:

    Ein weiteres warmes Abendessen kann bei der Anmeldung für weitere 5 € erworben werden.

    4.3

    Zur Anmeldung ist dieses Dokument, der Haftungsausschluss und die Datenerklärung – bitte nicht vergessen! (im Meldeportal zum Ausfüllen und Herunterladen verfügbar) – unterschrieben mitzubringen!

    5

    Zeitplan

    5.1

    Anmeldung im Org-Büro

    Freitag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr

    Samstag von 09:00 Uhr bis 10:45 Uhr

    5.2

    Steuermannsbesprechung, Ausrüstungskontrolle und Veranstaltungsvermessung

    Siehe Aushang an der offiziellen Tafel für Bekanntmachungen auf der Terrasse.

    5.3

    Wettfahrten

    Es sind bis zu acht Wettfahrten geplant. An einem Wettkampftag können bis zu sechs Wettfahrten abgeschlossen werden

    5.4

    Startzeiten

    Die erste Startzeit ist geplant:

    Samstag 13:00 Uhr

    Sonntag 10:00 Uhr

    Weiteres regelt die Segelanweisung.

    5.5

    Letzte Startmöglichkeit

    Samstag 17:30 Uhr

    Sonntag 12:00 Uhr

    6

    Vermessungen

    Jedes Boot muss einen gültigen Messbrief vorweisen. Es werden Kontrollvermessungen, aber keine Erstvermessungen durchgeführt.

    7

    Segelanweisung

    Die Segelanweisung wird bei manage2sail eine Woche vor Start hinterlegt. Exemplare liegen in der Anmeldung vor.

    8

    Veranstaltungsort

    Schweriner Außensee.

    Näheres regelt die Segelanweisung bzw. die Steuermannsbesprechung.

    9

    Bahnen

    Näheres regelt die Segelanweisung.

    10

    Wertung

    Bei weniger als 4 abgeschlossenen Wettfahrten ist die Gesamtwertung eines Bootes gleich der Summe seiner Wertungen in den Wettfahrten. Bei 4 und mehr abgeschlossenen Wettfahrten ist die Gesamtwertung eines Bootes gleich der Summe seiner Wertungen mit Ausschluss seiner schlechtesten Wertung.

    11

    Datenschutz

    Hier eine kurze Erklärung, was wir an Daten erheben und mit denen tun.

    12

    Preise

    Optimist B: Gestifteter Wanderpokal der Gemeinde Hohen Viecheln

    Optimist A: Gestifteter Wanderpokal der Firma Malzahn-Montagen

    Optimist A u12 , Optimist B u9

    Alle Sonderwertungen ab drei Teilnehmer der Gruppe.

    13

    Funkverkehr

    Außer im Notfall darf ein Boot während der Wettfahrt weder Sprachmitteilungen noch Daten senden noch Sprachmitteilungen oder Daten empfangen, die nicht allen Booten zur Verfügung stehen.

    14

    [NP][DP]Sicherungsboote/ Boote unterstützender Personen 

    Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass alle Motorboote ein amtliches bzw. amtlich anerkanntes Kennzeichen gem. der „Verordnung über die Kennzeichnung von auf Binnenschifffahrtsstraßen verkehrenden Kleinfahrzeugen“ führen müssen.

    Diese Boote sind beim Veranstalter anzumelden.

    15

    Haftung

    Die Meldung zur Regatta gilt gleichzeitig als Erklärung, dass das Boot und die Besatzung allen damit verbundenen Anforderungen und Vorschriften entsprechen.

    Die Haftung des Veranstalters ist gemäß gesonderten Haftungsausschluss beschränkt. Eine Teilnahme an der Regatta kann nur bei Vorlage des unterschriebene (bei Minderjährigen durch die Sorgeberechtigten) Haftungsausschluss erfolgen.

    16

    Unterkunft

    Geeignete Zeltmöglichkeiten sind auf dem Vereinsgelände nur sehr begrenzt vorhanden, daher bei Bedarf mit Fremdenverkehrsverein Jugendherberge Flessenow http://www.schwerinersee.de/index.php/main

    oder unter (03866) 82400 direkt Kontakt aufnehmen.

    17

    [NP][DP]Parkplätze

    Leider stehen nur sehr begrenzt Parkmöglichkeiten am Gelände zur Verfügung, darum sollen PKW nach dem Entladen oben auf dem Parkplatz vor der Bahnschranke abgestellt werden!

    19

    [NP][DP] Hafenordnung

    Das Gelände und Revier (Regel 55!) ist unbedingt sauber zu halten, Müll in den dafür vorgesehenen Behältnissen zu entsorgen oder ggf. wieder mitzunehmen. Wir haben keine Möglichkeiten, alte Campingmöbel, Zelte oder sonstigen Schrott zu entsorgen.

    Das Befahren der Liegewiese mit KFZ ist nicht gestattet. Anhänger und Trailer sollen wegen des Verletzungsrisikos während der Regatta nicht auf der Bootswiese stehen bleiben, sondern auf dem Parkplatz vor dem Tor abgestellt werden.
    Vor dem Bahnübergang befinden sich ausreichend Parkmöglichkeiten für PKW.

    Hunde sind an der Leine auf dem Gelände zu halten.

    20

    [DP] Versicherung

    Alle teilnehmenden Boote müssen eine gültige Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 1,5 Mio € pro Veranstaltung oder dem Äquivalent davon haben.

    21

    Weitere Informationen

    Weitere Informationen sind auf Anfrage über regatta(at)svhv(punkt)de erhältlich.

    Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

    (Version 2024, v. 22.04.2024)


  • ILP2024-Die Einhandregatta zum Auftakt

    Das war sie schon, unsere Einhandregatta zum Saisonauftakt im Norden, der 43. Insel Lieps Pokal (facebook).

    Bei besserem als befürchtetem Wetter gingen Laser und nach 31 Jahren erstmals wieder OK-Jollen bei uns aufs Wasser. Die OKs trugen dabei ihre Landesmeisterschaft, die Laser die Kreisjugendsportspiele aus.

    Schattig war es für die Teilnehmenden, aber es konnten trotzdem am Samstag vier Wettfahrten ausgetragen werden. Am Sonntag schlug einmal mehr der ILP-Sonntag zu, der Wind konnte und wollte sich nicht entscheiden, so dass nur noch eine weitere Wettfahrt durchgeführt werden konnte.

    Die vollständigen Ergebnisse können bei manage2sail eingesehen werden, bei den OK gewann Jan Kurfeld vom Yachtclub Wismar, bei den Laser 4.7 Till Schmidt ebenfalls aus Wismar.

    Allen Teilnehmenden und Unterstützern vielen Dank. Ohne euren Einsatz wäre es nicht möglich, eine so erfolgreiche Veranstaltung durchzuführen. Wir sehen uns, spätestens zum 26./27.04.2025. Allen eine erfolgreiche, wunderbare Segelsaison.

    Hier noch einige Impressionen


  • 50 Jahre SVHV

    Wir feiern unser 50. Vereinsjubiläum. Am 1. April 1974 wurden wir als die

    Sektion Segeln der BSG Traktor Groß Stieten in Hohen Viecheln

    gegründet, nachdem 1973 eine Crew um unseren Ehrenvorsitzenden Horst Fitzer und der Unterstützung der TSG Wismar die Idee zur Gründung eines Segelvereins für Kinder entwickelten.

    Viel ist geschehen seit der Gründung: In den Siebzigerjahren wurde das Hafenbecken ausgebaggert und eine Werkshalle gebaut, in den Achtzigerjahren wurde das Clubhaus gebaut, das 1985 in einer Nacht fast vollständig abbrannte. All dies und die folgenden Ausbauarbeiten wurden und werden mit großer Eigenleistung der Mitglieder ausgeführt.

    Von Anfang an lag der Schwerpunkt auf dem Kinder- und Jugendsegeln mit Segelausbildung, Training und Regatten. In den 90er und Anfang der 2000er Jahre konnten die jungen Seglerinnen und Segler des SVHV auf den Optimisten und Laserjollen große Erfolge bei deutschen, Europa- bis hin zu Weltmeisterschaften erringen.

    Der SVHV hat in den 50 Jahren seit Gründung viele Hochs und Tiefs erlebt. Wir sind immer noch ein sehr aktiver Segelsportverein, fest verankert in Hohen Viecheln, mit heute rund 70 Mitgliedern.

    Am 6. Juli feiern wir zusammen mit Jubiläumsfeiern von drei anderen Hohen Viechelner Vereinen und freuen uns auf die nächsten Jahrzehnte.
    Ausführliche Informationen über fünf Jahrzehnte SVHV unter dem Menü Chronik.


  • Saisonstart der Seglerjugend

    Der Saisonstart steht bevor, und deshalb hat unsere Seglerjugend am Samstag, 23. März die Boote „ausgelagert“, gereinigt und das Equipment sorgfältig überprüft. Auch der „alte Trailer“ wurde repariert, geschliffen und gestrichen. Bei echtem „Aprilwetter“ war die Freude trotzdem groß, denn nach den Osterferien beginnt nun endlich wieder das „Wasser-Training“.


  • Athletikwettkampf – Stärkster Segler der Seglerjugend MV 2024

    Der diesjährige landesweite Athletikwettkampf wurde vom Plauer Wassersportverein am Samstag, 13. Januar 2024, ausgerichtet. Mehr als 200 Sportler/-innen aus insgesamt 16 Segelvereinen kämpften in verschiedenen Disziplinen in sechs Altersklassen (von 8 bis 19 Jahren) um den Titel „Stärkster Segler MV“.

    Hierbei mussten anspruchsvolle Übungen aus den Bereichen Kraft, Sprung, Stoß, Lauf, Gewandtheit nacheinander absolviert werden. Seit längerer Zeit ist uns auch wieder eine Teilnahme am Vereinsstaffel-Lauf mit insgesamt sechs Starter/-innen aus jeweils unterschiedlichen Altersklassen gelungen, denn unsere Seglerjugend war stark vertreten durch Robin, Johann, Benne, Till, Greta, Nora und Flo sowie Trainer Dominik.

    Es war insgesamt eine erfolgreiche Veranstaltung. Bei den Gesamt-Ergebnissen erreichte

    – Robin Platz 4 und Johann Platz 26 (AK 12/13 m),
    – Benne Platz 15 und Till Platz 16 (AK 8/9 m),
    – Greta Platz 10, Nora Platz 11 und Flo Platz 13 (AK 8/9 w).

    Auch die hierzu zahlreich mitgereisten Eltern unserer Seglerjugend waren sich am Ende der Veranstaltung einig:

    „Das haben alle Kinder super gemacht – Herzlichen Glückwunsch.“

    Die vollständigen Ergebnisse findet ihr unter: Ergebnisse Athletikwettkampf MV 2024

    Und hier noch einige Impressionen vom Athletikwettkampf 2024 …


  • Prüfung zum Jugendsegelschein

    Robin, Tammo und Jaro haben die durchaus anspruchsvolle theoretische Prüfung für den Jugendsegelschein bestanden.

    Der ein oder andere muss aber im Frühjahr nochmal zur Praktischen ran, da das mit dem Anlegen nicht gut geklappt hatte, David ist da recht streng.

    Prüfungskomitee waren Jugendwart ThomasE, David und unsere Vorsitzende Monika Bürvenich. Von uns allen: herzlichen Glückwunsch!


  • SVHV-Seglernachwuchs beim Schweriner Herbstpokal 2023

    An der letzten Regatta des Jahres für Einhandsegler mit mehr als 450 Teilnehmenden in den Bootsklassen Optimist, Europe und ILCA war vom 21. – 22.10.2023 auch wieder unsere Vereinsjugend mit insgesamt fünf Seglerinnen und Segler erfolgreich vertreten.

    Die Wetterbedingungen waren sehr wechselhaft und herausfordernd. Schon das Abladen des Equipments am Freitagabend verlangte allen Beteiligten aufgrund des heftigen Sturmtiefs mit Dauerregen bei sehr kühlen Temperaturen viel Durchhaltevermögen ab.

    Am Samstag, dem ersten Wettfahrttag, war es etwas wärmer bei Nieselregen und 2-3 Windstärken. Da der Wind stetig abnahm, konnten jedoch nur drei der geplanten vier Wettfahrten durchgeführt werden.

    Der Sonntag hingegen machte seinem Namen alle Ehre. Bei sonnigem Herbstwetter und in Böen bis zu 5 Windstärken konnten die geplanten zwei Wettfahrten gut absolviert werden.

    Aus unserem Verein beteiligten sich aktiv:

    ILCA 4 – Emma Rehwald (Platz 42) und Jaro Kandulski (Platz 58)

    ILCA 6 – Hanna Rehwald (Platz 52)

    Opti B – Robin Fafczynski (Platz 71) und Tammo Kandulski (Platz 94)

    Alle Ergebnisse – nach Klassen aufgegliedert – findet ihr hier:

    https://www.manage2sail.com/de-DE/event/fc816098-7c3f-429f-8856-28d2861fa40a#!/results?classId=37f6ec39-0cb8-4417-a49d-af7adcea437d

    Zu guter Letzt gewann Robin einen neuen Verklicker bei der durchgeführten Tombola.

    Und nachfolgend wieder einige fotografische Eindrücke vom Event:


  • Absegeln 2023 – Segelsaisonausklang mit Bootstaufe

    Das diesjährige Absegeln fand traditionell wieder am 03.10. statt. Wir trafen uns zunächst am Flaggenmast, um unser neues Motorboot (HV 5) zu taufen. Trotz schlechter Wetterverhältnisse (Sturmböen/Unwetterwarnung) wagte sich die/der Eine oder Andere zumindest für eine kurze Ausfahrt in Hafennähe auch aufs Wasser. Bei Kaffee, Kuchen und Klönschnack über die gemeinsamen Erlebnisse der Segelsaison wurde zu guter Letzt der Vereinsstander von Ulf eingeholt. 

    Das war’s …


  • Freundschaftspokal 2023

    Am vergangenen Wochenende (16.-17.09.23) fand der jährliche Freundschaftspokal in Hohen Viecheln statt. Auch hier waren unsere Opti-B-Segler am Start und haben unseren Verein vertreten. Insgesamt gingen 16 Segler an den Start. Am Samstag wurde der gute Wind ausgenutzt und es fanden 4 Wettfahrten statt, zwei von den Wettfahrten konnte Robin für sich entscheiden. Doch durch schlechtere Starts in den anderen beiden Wettfahrten konnte Robin nicht die Führung übernehmen. Für Tammo lief es am Samstag nicht so gut, da das nicht die Windbedingungen für ihn waren. Trotz der schwierigen Bedingungen für Tammo hat er sein bestes gegeben und war nach dem ersten Tag auf Platz 12.

    Der Sonntag startete erst einmal mit einer Startverschiebung, da absolute Flaute war. Zum Mittag hin kam dann etwas Wind und es konnte noch eine Wettfahrt stattfinden. Diese Wettfahrt hat für unsere Nachwuchssegler nichts mehr im Ergebnis geändert. Im Endergebnis konnte Robin einen staken 3.Platz ersegeln und Tammo hat den 12.Platz belegt. Gewinnen konnte den diesjährigen Freundschaftspokal:

    1. Lenny Peters vom Yachtclub Wieck
    2. Venia Bernstein vom Greifswalder Yachtclub
    3. Robin Fafczynski von Segelsportverein Hohen Viecheln

    Zudem gab es eine U10 Wertung:

    1. Milo Peters vom Yachtclub Wieck
    2. Theo Böhle vom Yachtclub Wismar von 1887
    3. Nick Langner vom Greifswalder Yachtclub

    Alle Weiteren Ergebnisse finden Sie unter Manage2Sail

    Vielen Dank an alle Mitwirkenden und Teilnehmer, dass Sie dazu beigetragen haben, dass es so eine erfolgreiche und schöne Veranstaltung werden konnte. Wir freuen uns, euch im kommenden Jahr wieder, hier in Hohen Viecheln, zu begrüßen.

     


  • Neuer Kreisjugendmeister Opti B vom SVHV

    Am letzten Wochenende (9.-10.09.23) war unsere Opti-B-Seglerjugend mit Trainer Dominik erneut zur Teilnahme an einer Regatta unterwegs – diesmal nach Wismar zum XX. Fair Play Cup 2023. Insgesamt gingen 49 Boote (23 Opti A / 26 Opti B) an den Start. Mangels Wind wurden am Samstag von den geplanten vier Wettfahrten lediglich zwei durchgeführt. Der Sonntag startete mit Nebel in der Wismarer Bucht, so dass die geplanten Wettfahrten zunächst verschoben werden mussten. Schlussendlich konnten aber am späten Vormittag noch zwei Wettfahrten durchgeführt werden. Hoch motiviert waren unsere beiden Opti-B-Segler wieder sehr erfolgreich und belegten in der Gesamtwertung die Plätze 4 (Robin) und 18 (Tammo). Die Wettfahrten am Samstag wurden zugleich auch für die diesjährige Kreisjugendmeisterschaft gewertet. Hier konnte Robin die starke Konkurrenz aus Wismar auf die Plätze verweisen und belegte den ersten Platz!

    Herzlichen Glückwunsch!!!

    Die vollständigen Ergebnisse des XX. Fair Play Cup 2023 sind hier abrufbar: https://www.manage2sail.com/de-DE/event/647099d9-103b-4d22-b517-2abbab7f5a13#!/results?classId=1f91c322-07fe-4830-b44b-f89c6eb97ff7

    Nachfolgend einige Impressionen von der Veranstaltung …


  • Landesjugendmeisterschaft MV 2023

    Am letzten Wochenende (2. – 3. September 2023) fanden die diesjährigen Landesjugendmeisterschaften MV in Ribnitz-Damgarten bei optimalen Windbedingungen unter Beteiligung unserer Seglerjugend statt.

    Die Regatta war für neun Bootsklassen (420er, Pirat, 29er-Skiff, Cadet, Europe, Optimist A, Optimist B, ILCA 4, ILCA) ausgeschrieben und wurde auf drei verschiedenen Kursen auf dem Ribnitzer Bodden durchgeführt. Insgesamt nahmen 294 Boot teil. Aus unserem Verein beteiligten sich in der Bootsklasse ILCA 4 Jaro K. sowie in der Bootsklasse Opti B Tammo K. und Robin F. erfolgreich, um vorrangig weitere Regatta-Erfahrungen zu sammeln. Jaro erzielte in der ILCA 4-Klasse den 30. Platz von insgesamt 34 Teilnehmern. In der Opti B-Klasse erreichte Robin den 55. und Tammo den 68. Platz von insgesamt 89 Teilnehmern.

    Die vollständigen Ergebnisse der LJM MV sind unter der Rubrik „Klassenspezifische Dokumente“ hier abrufbar: https://wettfahrten.net/de-DE/event/4231a663-997f-4acb-9140-f9a79b0fd941/

    Und wie immer – hier noch einige Impressionen …


  • Blaues Band 2023

    Es war wieder so weit, die jährlich Regatta zum blauen Band des Schweriner Außensees wurde bei – schreiben wir einmal – herausfordernden Schwachwindbedingungen ausgetragen. Pünktlich zum ersten Zwölfuhrglockenschlag (der kaum über der Sirene zu hören war) startete das Feld aus unserer Bucht zu einer Inselrunde, um nach getaner Segellei über Kuchen und Grill herzufallen. Von den acht gestarteten Booten schafften es schließlich fünf Boot über die Ziellinie.

    gewonnen hat Thomas
    vor Thomas
    und Thomas mit Thomas :-)

    Großer Dank gebührt Thomas für die Organisation der Regatta und die Siegerehrung!